Allgemein

Oberflächenveredelung von Blechteilen

Oberflächenveredelter Behälter aus FeinblechDie Oberflächenveredelung ist ein wichtiger Fertigungsschritt auf dem Gebiet der Blechbearbeitung und steht für Bearbeitungsverfahren, welche die Oberflächeneigenschaften von technischen Blechteilen funktional sowie dekorativ optimieren. So können durch die Kombination verschiedener Verfahrensprozesse der Korrosionsschutz oder Verschleißschutz erhöht als auch der Glanzgrad und Aussehen individuell angepasst werden. Dabei kommen je nach Anforderung unterschiedliche Verfahren zum Einsatz. Der erste Bearbeitungsschritt ist dabei eine mechanische Oberflächenvorbehandlung, welche meist mittels Sandstrahlen, Polieren oder Schleifen erfolgt. Anschließend stehen Anwendern eine breite Palette an Veredelungsverfahren zur Verfügung, die vom Pulverbeschichten und KTL-Beschichten über das Eloxieren, Nasslackieren bis hin zu galvanischen Oberflächenverfahren reichen.

Strahlen für die Oberflächenvorbereitung

Für eine fachgerechte Oberflächenveredelung kommt meist eine gründliche Vorbehandlung der gefertigten Blechteile zum Einsatz, da Verunreinigungen, Rost oder Beschichtungsreste entfernt werden müssen. Dabei ist das Sandstrahlen mit den richtigen Strahlmitteln die optimale Fertigungslösung. So ist Strahlkies ideal zum Entrosten, Entgraten oder Entzundern Stahlbauteilen geeignet. Wogegen Schlacke meist für die Bearbeitung von Blechteilen und Glasperlen zum Reinigen von Nichteisen-Metallen Anwendung finden.

Fachbetriebe für Blechbearbeitung und Oberflächenfinish

Von Einzelteil bis zur Großserie bieten Fachbetriebe der Blechbearbeitung mit anschließendem Oberflächenfinish für Kunden ein breites Spektrum an Dienstleistungen zur Oberflächenveredelung an. Dabei bildet eine kundenbezogene Oberflächenbearbeitungstechnik die perfekte Grundlage zum Verschleifen von Laser- und Kantteilen, gleichmäßigen Kantenverrunden, Entgraten und Beschichten.

Bearbeitung vorveredelter Bleche

Großes Einsparpotenzial auf dem Gebiet der Blechbearbeitung sichert die Verwendung vorveredelter Blechwerkstoffe. Diese oberflächenveredelte Formatbleche verfügen über eine aufgebrachte Schutzfolie, weshalb Beschädigungen während des Bearbeitungsprozesses vermieden werden. So entfällt der Arbeitsgang einer nachträglichen Oberflächenveredelung und die Fertigungskosten werden reduziert.

Weitere Informationen über die Verfahren der Blechbearbeitung finden Sie hier!